Modernisierung der Salzsäure Regenerationsanlage bei ThyssenKrupp Steel Europe AG, Werk Dortmund

Durch Kunststoffbau Langschede GmbH wurde die vorhandene HCl Regenerationsanlage bei TKSE im Werk Dortmund erfolgreich modernisiert. Im Rahmen der Modernisierung wurde der Kopf des Sprühröstofens mit einem Durchmesser von 8m, die Stahlbau-Bühne am Ofenkopf, die Röstgasrohrleitungen, der Doppelzyklon sowie die Absorptionskolonne erneuert. Des Weiteren wurde die gesamte Flüssigkeitsverrohrung inklusive Armaturen und Messgeräten ausgetauscht.

Die Anlage wurde vor dem vereinbarten Termin erfolgreich in Betrieb genommen.

Auftragsvolumen über 1.900.000 Euro,--€

Zusätzliche Informationen